Johanna Jülich – über mich

Mein bisheriges Leben war geprägt davon, mich selbst zu beurteilen.
Digital StillCameraAlles was ich fühlte, empfunden habe und dachte, hielt ich für real, und versuchte irgendwie in dieser vermeintlichen Realität, in der ich mich die meiste Zeit so gar nicht wohlfühlen konnte, klarzukommen. Es ist mir nicht wirklich gelungen..
Immer war ich auf der Suche, wie dieses Leben für mich funktionieren könnte und habe Unsummen für Bücher und Kurse ausgegeben und die verschiedensten Modalitäten erlernt, nur um festzustellen, dass es für mich wieder nicht funktionierte.
Ich war eine Suchende und konnte nicht finden.

Der Wendepunkt kam, als ich das Buch „Sei Du selbst“ von Dr. Dain Heer in die Hände bekam. Endlich einmal jemand, der mir nicht sagte, wie es ist, sondern mich dazu aufforderte herauszufinden, wie es für mich ist. Die Beschreibung der Werkzeuge von Access Consciousness ® und die völlige Erlaubnis für mich, zu sein, wer ich tatsächlich bin und durch das Nutzen dieser Tools immer mehr darüber herauszufinden, wer ich wahrhaftig sein kann, hat mein Leben völlig revolutioniert.
mein lebenMir kam zu Bewusstsein, dass das, was ich bisher für mein Leben gehalten hatte, nichts mit mir zu tun hatte. All die Selbstzweifel, die Enge, die schlechten Gefühle und Unzulänglichkeiten; nichts, was wirklich zu mir gehören würde. Was für eine Erleichterung!
10517288_859207087468391_8986977298683094262_oHeute habe ich aufgehört mich selbst zu begrenzen, indem ich mich als irgendetwas, oder irgendjemand definiere, sondern lebe immer in der Frage was sonst noch möglich ist, und wie es noch besser werden kann. Und tatsächlich ist mein Leben hierdurch unglaublich spannend und lebendig geworden, denn es eröffnen sich ständig neue Möglichkeiten und ich tue Dinge, die ich mir vor kurzem noch niemals zugetraut hätte, oder noch nicht einmal auf die Idee gekommen wäre.

Mein Leben hat sich völlig gewandelt. Ich bin schon so weit weg von dem ewigen „ich kann nicht“, das ich früher ständig in meinem Kopf hatte und das mich ständig so klein und hilflos fühlen lies.
Ja – wieviel schöner ist doch das Leben mit einem freudigen, „wer kann ich heute sein, und was kann ich heute tun, was mein Leben noch schöner, reicher, leichter und lebendiger machen würde?“

Hängematte
Wie wird es jetzt noch besser? Welche neuen wunderbaren Möglichkeiten werden sich noch für mich eröffnen?

 

Wenn Dir das gefällt, dann teile es gerne mit Deinen Freunden!